Aktuell...

Die planetaren Belastbarkeitsgrenzen – und was sie für die Zukunft der Menschheit bedeuten

Mit unserer Konsum- und Wirtschaftsweise und der damit verbundenen Übernutzung von Ressourcen bringen wir Menschen die Umwelt-Systeme unseres Planeten an die Grenzen ihrer Stabilität. Wo und in welchem Mass, zeigt das Konzept der Planetary Boundaries. Das Video gibt Antworten auf folgende Fragen: Welche sind die relevanten Umwelt-Systeme, die für das Überleben der Menschheit unabdingbar sind? Wann überschreiten wir die Belastbarkeitsgrenzen dieser Umwelt-Systeme? Was können wir tun, um innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten gut zu wirtschaften und zu leben? Zum Video 

...aus "Meinungen"

Beat Huber

Matthias Müller: Motiviert in die Zukunft: dank Zielbildern

Eigentlich könnte man davon ausgehen, dass eine Nachhaltigkeitsbewertung auch wirklich nachhaltige Firmen auszeichnet. Eine Überraschung erlebt deshalb, wer den Bericht des Dow Jones Sustainability Index 2016 liest: Der "Group Leader" für "Energie", die Firma Thai Oil, erreicht im Unterziel "Klima-Strategie" ganze 99 von 100 möglichen Punkten... weiterlesen

Beat Huber

Marc Chesney: Wachstum infrage stellen

Der Zürcher Professor Marc Chesney ist überzeugt, dass die «schwer kranke» Gesellschaft nicht ohne ein radikales Umdenken gesunden kann.

Tobias Sommer

Internationale Grüne Wirtschaft – Wie die Schweiz ihren Fussabdruck im Ausland verringern kann

(Von Tobias Sommer)
Fast drei Viertel unserer Umweltbelastung fallen heute im Ausland an – Tendenz steigend. Dieser «graue» Ressourcenverbrauch steckt in Gütern, die wir importieren. Die Zahl macht klar... weiterlesen

Nachrichten

Nachhaltige Unternehmensführung

Immer mehr Unternehmen richten ihre Strategie und ihr Geschäftsmodell an den Zielen der Nachhaltigkeit aus. Das Nachrichten-Portal punkt4.info publiziert regelmässig Nachrichten zum Thema nachhaltige Unternehmensführung. Zu den Nachrichten... (nur in deutsch)

...aus "Warum Grüne Wirtschaft?"

Coin City IV

Nichtstun wird teuer

Die ressourcenschonende Wirtschaft ist eine Chance für die Schweiz – aber es hat Konsequenzen, wenn diese Chance nicht wahrgenommen wird... weiterlesen

Bäckerei St. Gallen

Anders produzieren – anders konsumieren

Die Schweiz hat ein hohes Niveau des Wohlstands erreicht. Dieses hohe Niveau kann sie sichern, wenn sie den Ressourcenverbrauch senkt. Die Wirtschaft... weiterlesen

Alptransit

Klüger von A nach B

Mobilität für alle ist eine der grossen Errungenschaften der Gegenwart. Eine räumliche Trennung von Arbeit und Wohnen, Freizeiterlebnisse... weiterlesen

...aus "Grüne Wirtschaft konkret"

Kanada

Internationaler Aufwind für die grüne Wirtschaft

Immer mehr Länder und Unternehmen setzen auf Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit. Neben ökologischen Motiven  stehen dabei ökonomische im Vordergrund: Der schonende Umgang mit  Ressourcen rechnet sich, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen kommen bei den Konsumenten gut an... weiterlesen

Katrin Muff

Schritt für Schritt in eine nachhaltige Welt

Die Welt ist von Nachhaltigkeit noch ziemlich weit entfernt. Mit GAPFRAME der Business School Lausanne (im Bild Katrin Muff) steht nun ein Instrument zur Verfügung, das diesen Abstand messen kann, für jedes Land und auch für Unternehmen Handlungsfelder  aufzeigt. Die Methode aus Lausanne orientiert sich an den 17 Zielen der UNO zur nachhaltigen Entwicklung (SDGs)... weiterlesen

Schweiz macht sich beim Recycling von Bauschutt auf den Weg

Schweizweit werden jedes Jahr rund 70 bis 80 Millionen Tonnen Baustoffe benötigt. Rund 10 Prozent davon – 9,3 Millionen Tonnen – wird mit aufbereiteten Recyclingbaustoffen abgedeckt. In diesem Bereich gibt es aber noch grosses Potential. Die Vorteile liegen auf der Hand... weiterlesen

Digitale Ideen machen die Wirtschaft nachhaltiger

Die Digitalisierung krempelt die Wirtschaft um. Und davon können gerade natürliche Ressourcen profitieren. Exaktes Messen und Regeln des Verbrauchs stehen dabei im Zentrum. Bei dieser digitalen Transformation zu mehr Effizienz sind Schweizer vorne dabei... weiterlesen

„Die digitale Transformation ist die neue grüne Wirtschaft“

Schweizer Innovationen können stark dazu beitragen, dass die Ressourceneffizienz der Wirtschaft weltweit steigt. Dabei plädiert Ständerat Ruedi Noser für mehr Mut, um neuen Technologien zum Durchbruch zu verhelfen. Scheuklappen sind laut Noser dabei hinderlich... weiterlesen

Digitalisierung beflügelt Ressourceneffizienz

Wer natürliche Ressourcen einsparen will, muss deren Verbrauch erfassen, messen und regeln. Hier liegt grosses Potenzial für Produkt- und Prozessoptimierungen, das auch durch die Digitalisierung genutzt werden kann, sagt Wissenschaftler und Praktiker Maurice Jutz... weiterlesen

Über dieses Portal...

Wie können wir eine zukunftsfähige, ressourcenschonende Wirtschaft gestalten? Dieses Portal zeigt die Vielfalt an Geschäftsmodellen, Aktivitäten und Initiativen im Bereich der Grünen Wirtschaft und schafft Raum für unterschiedliche Meinungen zum Thema. Das Portal will eine Vernetzung ermöglichen, Innovationen anstossen und Kräfte bündeln für einen schonenderen und effizienteren Umgang mit den natürlichen Ressourcen... weiterlesen

Das Dialogportal auf Twitter

GO FOR IMPACT

Die natürlichen Ressourcen schonen: Erfolgreich wirtschaften – gut leben.

GO FOR IMPACT ist ein Denk-Modell, das zeigt, wie die Schweiz effizienter mit den Ressourcen umgehen und aus dieser Herausforderung eine Chance machen kann.

Community

Sprechblase

Diskutieren Sie mit!

Beziehen Sie Stellung oder berichten Sie von Ihren Erfahrungen. Wir veröffentlichen Ihren Beitrag... Beitrag senden

https://www.gruenewirtschaft.admin.ch/content/grwi/de/home.html